Zum Inhalt
Showdown
verantwortlich: HSP Büro

Zwei Spieler/innen mit je einem Schläger, ein Ball und ein Showdowntisch und schon kann es los gehen. Showdown (oder auch Tischball genannt) erinnert entfernt an Tischtennis oder Air-Hockey. In super schnellen Duellen geht es darum, beim Gegner ein Tor zu erzielen. Die Sportart wurde ursprünglich für blinde und sehbehinderte Menschen entwickelt, macht jedoch erfahrungsgemäß allen viel Spaß! Also Augen zu, Ohren auf und los.

Bemerkung: Keine besondere Sportkleidung erforderlich. Wer hat, kann einen gepolsterten Handschuh mitbringen. Schläger und Co. sind vorhanden.

Allgemeine Infos und Videos zum Sport unter:

www.showdown-germany.de

Voraussetzung: Sportkarte

Kurskosten: 0 Euro

Anmeldepflichtig! Anmeldung ab 06.02.2023, 10:00 Uhr (bitte erst Sportkarte kaufen, dann Kursplatz buchen!).

Two players with one racket each, a ball and a showdown table and you're ready to go. Showdown (also called table ball) reminds you of table tennis or air field hockey. In super fast duels, the goal is to score a goal on the opponent. The sport was originally developed for blind and visually impaired people, but experience has shown that it is great fun for everyone! So close your eyes, open your ears and go. 

Note: No special sportswear required. Those who have can bring a padded glove. Rackets are available. 

General info and videos on the sport at: 

www.showdown-germany.de

Prerequisite: Sports Card

Course costs: 0 Euro

Registration required! Registration from 06. Feb 2023, 10:00 am (please buy Sports Card first, then book you course place!).

 

KursnrNo.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
6-123-0300Do16:00-19:30C1-01-104 (Chemiegebäude)13.02.2023-31.03.2023Andreas Schmitznur mit
Sportkarte
6-123-0301Fr16:00-19:30C1-01-104 (Chemiegebäude)13.02.2023-31.03.2023Andreas Schmitznur mit
Sportkarte

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.